Events & Workshops

Japanische Kultur kennenlernen! Wir veranstalten in unseren Räumen in Saarbrücken regelmäßig Kurse und Events rund um die Themen Japan und Sushi.

 

Passen Sushi und Wein zusammen? »Hervorrangend!« sagt Frank Roeder, der Geschäftsführer von WEINMASTER im Saarland, der als dritter Deutscher den Titel »Master of Wine« erhielt.

Weltweit gibt es nur rund 300 Menschen mit diesem Titel, die es geschafft haben, nach dem Studium die schwierigste Weinprüfung der Welt zu bestehen.

Frank Roeder wird Ihnen verschiedene Weine, die zum Sushi passen, präsentieren, – und wir werden dazu verschiedene Arten Sushi servieren. Ein exklusives Weinseminar für Weinfreunde und Sushi-Genießer!

Termine:
Freitag, 23.10.2020, von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Ausgebucht!
Donnerstag, 14.01.2021, von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Noch 15 Plätze frei.
Freitag, 15.01.2021, von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Ausgebucht!
Freitag, 05.03.2021, von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Noch 15 Plätze frei.
Freitag, 04.06.2021, von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Noch 19 Plätze frei.
Freitag, 03.09.2021, von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Noch 19 Plätze frei.

Gebühr: 99,- EUR

Teilnehmer: max. 19 Personen.

Anmeldung und Veranstaltungsort:
morita – Kultur & Lebensart aus Japan
Julius-Kiefer-Straße 23
66119 Saarbrücken

Weitere Infos zur Anmeldung weiter

 

Sushi und Wein

 

Lernen Sie professionelle Schneidetechniken von dem japanischen Koch Masahiro Wakabayashi. Nur mit der richtigen Technik kann man schnell, präzise und ohne erheblichen Kraftaufwand – und vor allem sicher – Lebensmittel schneiden.

Wir begrenzen die Teilnehmeranzahl auf maximal 8 Personen, damit wir Sie persönlich beraten können. Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch für Hobbyköche geeignet.

Mit der richtigen Schneidetechnik hat man mehr Spaß beim Kochen! Machen Sie mit!

morita-schneidetechniken-seminar-02

Diese Seminare sind keine Kochkurse. Wir konzentrieren uns auf das Üben der gängigen Schneidetechniken. Das Gemüse oder das Hähnchen, das Sie selbst mitbringen, werden Sie anschließend wieder mit nach Hause nehmen.

Masahiro Wakabayashi wird beispielhaft kleine Köstlichkeiten aus geschnittenem Gemüse für Sie zum Kosten zaubern. So stehen Sie nicht ratlos zu Hause vor Ihrem Berg an selbstgeschnittenem Gemüse.

 

Kursleitung

Geleitet werden die Seminare von Profi-Koch Masahiro Wakabayashi aus Japan. Er begann seine Karriere als Koch in Japan im Jahr 2000. Nach 3 Jahren Erfahrung in japanischen und französischen Restaurants in Osaka verließ er Japan und arbeite in renommierten Restaurants in Deutschland. 2019 bekam er Nachwuchs und arbeitet seitdem in der Küche für ein Saarbrücker Altenwohnstift, damit er möglichst viel Zeit mit seinem Sohn verbringen kann.

morita-schneidetechniken-seminar-masahiro-wakabayashi

 

Bitte folgendes mitbringen:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 3 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Spitzkohl (oder Weißkohl)
  • mehrere Kochmesser
  • 1 Sparschäler
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Schürze (wir verleihen auch Schürzen, zzgl. 2,- Euro)
  • Viele Tupperwaren/Gefrierbeutel, um Ihr geschnittenes Gemüse nach Hause mitzunehmen.

 

Wir stellen Ihnen unsere Messer auch gerne zum Testen zur Verfügung, aber es ist sinnvoll, dass Sie mit Ihren eigenen Messern und Ihrem eigenen Schneidebrett üben, um damit Ihre Schnitttechniken zu verbessern.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmer: maximal 8 Personen

Termine:
10.03.2021 von 18.00 bis 19.30 Uhr. Noch 8 Plätze frei.

Preise: 35,- Euro pro Person

Veranstaltungsort:
morita – Kultur & Lebensart aus Japan
Julius-Kiefer-Straße 23
66119 Saarbrücken

Anmeldung:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

morita-schneidetechniken-seminar-03

 

Derzeit gibt es auf dem deutschen Markt sehr viele Angebote für Messer aus Japan. Aber nur, weil das Messer aus Japan kommt oder als Hocho bezeichnet wird, bedeutet dies nicht automatisch eine gute Qualität. Und auch das beste japanische Messer mit unglaublich harter Schneide wird durch Gebrauch irgendwann stumpf...

Japanische Messer korrekt schleifen mit mit Mika Morita

Zuerst erfahren Sie in unserem Workshop viel Wissenswertes über japanische Kochmesser, den Herstellungsprozess eines Kasumi-Messers, den Aufbau der Klinge und die richtige Pflege.

Anschließend lernen Sie im praktischen Teil des Kurses, die Klinge eines einseitig oder beidseitig geschliffenen japanischen Messers korrekt auf einem Wasserstein zu schärfen. Denn auch japanische Messer bleiben nicht ewig scharf (sofern man sie benutzt).

 

Details

Termine:
Mittwoch, 23.09.2020, von 18.00 bis 19.30 Uhr. Ausgebucht!
Mittwoch, 11.11.2020, von 18.00 bis 19.30 Uhr. Noch 7 Plätze frei.
Mittwoch, 03.02.2021, von 18.00 bis 19.30 Uhr. Noch 7 Plätze frei.

Kursgebühr: 38,– Euro pro Termin.
Bitte bringen Sie Ihre Messer mit.

Teilnehmer: max. 7 Personen.

Veranstaltungsort:
morita – Kultur & Lebensart aus Japan
Julius-Kiefer-Straße 23
66119 Saarbrücken

 

Es gibt eine wunderschöne japanische Tradition, jegliche Arten von Gegenständen schön und praktisch mit einem einzelnen Stück Stoff, Furoshiki genannt, einzupacken.

Furoshiki sind meistens aus Seide oder Baumwolle. Es gibt sie in verschiedenen Größen und in verschiedenen japanischen Mustern und Motiven. Mit einem Furoshiki kann man viele verschiedene Gegenstände problemlos einpacken. So wie bei Origami, gibt es bei den Furoshiki viele kreative Falt­möglich­keiten und Techniken.

Furoshiki – Falten lernen mit Mika Morita

Ob es nun eine kleine Lunchbox ist, oder eine große Wassermelone, ein Furoshiki verwandelt sich immer in ­eine ­passende und bequeme Tragetasche.

Termine:
Mittwoch, 09.09.2020, von 18.00 bis 19.00 Uhr.
Dienstag, 09.03.2021, von 18.00 bis 19.00 Uhr.

Kursgebühr: 15,– Euro pro Termin.

Teilnehmer: max. 9 Personen.

Veranstaltungsort:
morita – Kultur & Lebensart aus Japan
Julius-Kiefer-Straße 23
66119 Saarbrücken

 

Origami ist die Kunst des Papierfaltens aus Japan. Aus einem quadratischen Blatt Papier entsteht allein durch Falten ein zwei- oder dreidimensionales Objekt – und dies ohne Schere und ­ohne Klebstoff.

Origami-Kurse mit Mika Morita

Gemeinsam falten wir in diesen Workshops dekorative Blumen, Schachteln, Tiere und modulare Figuren. Origami ist in Japan nicht einfach nur eine Kunst für sich, sondern auch ein ­kreatives Spiel, das Kindern und Erwachsenen viel Spaß und Freude macht!

Termine:
traditionelles Origami, Kranisch
modulare Origami – Sterne
Blumen oder Tiere

Donnerstag, 22.07.2021von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Kursgebühr: 30,00 Euro

Teilnehmer: max. 9 Personen.

Veranstaltungsort:
morita – Kultur & Lebensart aus Japan
Julius-Kiefer-Straße 23
66119 Saarbrücken

yoda origami

 

In Japan trinkt man sehr viel grünen Tee – jeden Tag. Und ist das ­vielleicht der Grund, warum Japaner so gesund sind und ein überdurchschnittlich hohes Alter erreichen?

Unabhängig davon ist Tee aber auch ein Genuss für die Sinne.

Teekurse für japanischen grünen Tee mit Mika Morita

Zudem ist der grüne Tee Japans nicht nur einfach ein Getränk. Er ist auch heute noch ein ganz besonderer und ­elementarer Teil der ­japanischen Kultur und Philosophie.

 

Inhalt des Teekurses

  • Was ist grüner Tee?
  • Anbaugebiete in Japan
  • Teesorten
  • Zubereitung und Tipps
  • Teeprobe

 

Termine:
Dienstag, 11.02.20, von 18.00 bis 19.00 Uhr. Noch 4 Plätze frei.

Kursgebühr: 15,- Euro pro Abend.

Teilnehmer: max. 9 Personen.

gruenteeloeffel_small

 

Europäer benutzen den Begriff »Teezeremonie«, aber es heißt auf japanisch »Cha no yu« , wörtlich übersetzt »heißes Wasser für Tee«. Oder wir nennen das auch »sa-do« oder »cha-do«. sa und cha bedeuten Tee, und do (oder dou) bedeutet »der Weg«.

Also bedeutet es für uns »Der Weg des Tees«. Dabei geht es um einen sogenannten »Lebensweg«.

Teekurse für japanischen grünen Tee mit Mika Morita

Der »Teeweg« im heutigen Stil wurde von Sen no Rikyu (1522-1591) geschaffen. Er war derjenige, der den Ablauf einer Tee-Einladung und den Ablauf genauestens geregelt hat: Die Teezubereitung bis in das kleinste Detail folgt einem genauen Ritual.

Währen der Cha no yu sollte ein harmonisches Gefühl zwischen Gast und Gastgeber entstehen und Hochachtung und Respekt zwischen den Menschen und allen Dingen herrschen. Respekt gilt hierbei nicht nur den Menschen, sondern auch der sorgfältigen Handhabung der Teegeräte. Sauberkeit und Ordnung der Dinge und des Herzens sind wichtige Elemente der Prozedur. Und die Stille von innerer Einkehr und ihre Ausstrahlung in die Gemeinschaft.

Trinken Sie manchmal Tee und schauen Fernsehen? Und ist das Radio auch noch an? Wir leben in einer hektischen Welt und verpassen viele schöne Dinge im Leben. Trinken Sie doch mal eine Schale Tee wirklich ganz bewusst. Und genießen Sie die tiefe grüne Farbe, den hocharomatische Duft – und den süß-herben Geschmack von grünem Tee!

 

Details

Termine:
Samstag,24.07.2021, von 14.00 bis 15.00 Uhr. Noch 6 Plätze frei.
Samstag, 24.07.2021, von 16.00 bis 17.00 Uhr. Noch 6 Plätze frei.

Kursgebühr: 29,- Euro pro Abend.

Teilnehmer: max. 8 Personen.

teezeremonie_matcha